FREIE PLÄTZE: Auf Anfrage

Konzept

                            Pädagogische Arbeit und Ziele


„In meiner inklusiven Arbeit als Tagespflegeperson ist mir wichtig, dass jedes Kind so wie es ist, mit oder ohne Handicap angenommen und ernstgenommen wird. Jedes Kind ist einzigartig, in seiner ganz eigenen Art und Weise. Im gemeinsamen Umgang miteinander ist mir wichtig, Ihr Kind mit seinen Bedürfnissen zu achten, ihm Verständnis zu zeigen und ihm freundlich zu begegnen. Die Individualität Ihres Kindes in Bezug auf seine körperlichen, geistigen und seelischen Stärken und Schwächen, sowie seinen kulturellen Wurzeln und seinen eigenen Gedanken und Erfahrungen bereichern die Vielfalt des Zusammenlebens in der Gruppe.“ (http://kindertagesstätte-sterntaler.de/wp-content/uploads/2014/07/P%C3%84DAGOGISCHES-KONZEPT-20140709.pdf)

Meine pädagogische Aufgabe liegt darin, Ihrem Kind Werte und Normen zu vermitteln, die ein gemeinsames Zusammenleben ermöglicht und deren Sozialverhalten zu stärken. Ihren Kindern Regeln und Grenzen aufzuzeigen die nachvollziehbar und wiederkehrend für sie sind, weil dies eine Grundlage ist, für ein harmonisches und wertschätzendes Miteinander.  Dies schafft zugleich auch Sicherheit und Vertrauen.

Des Weiteren lege ich Wert darauf, dass sich Ihre Kinder zu selbständigen Persönlichkeiten entwickeln, eigene Erfahrungen machen können, Gefühle zu lassen und ausleben dürfen, Ideen mit einbringen können und diese auch ausprobieren dürfen. Ebenso erhalten Ihre Kinder die Möglichkeit Ruhephasen einzulegen.

Das übergeordnete Ziel meiner Arbeit ist, Ihr Kind mit seinem individuellen Entwicklungsstand und seiner persönlichen Ausgangssituation in den Mittelpunkt zu stellen und Ihn bei seiner Entwicklung, seinen Fähigkeiten und Fertigkeiten individuell zu unterstützen.

Den Schwerpunkt meiner pädagogischen Arbeit sehe ich im Bildungsbereich Bewegung und Wahrnehmung. Bewegung hat für mich eine sehr große Bedeutung für die Entwicklung Ihrer Kinder. Durch Bewegung (strampeln, drehen, kriechen, krabbeln, gehen, laufen, rennen, springen, klettern, balancieren, heben, werfen, fangen, fallen, wieder aufstehen) erobern Ihre Kinder Ihre Umwelt. Sie gewinnen kognitive und soziale Erfahrungen und lernen sich aus zu drücken. Die Koordination des Körpers, die Stärkung der Muskulatur, die Förderung der Ausdauer, der Beweglichkeit und des Gleichgewichts werden gefördert.

 

Kinder treten über Bewegung in Kontakt zu anderen, erleben Erfolg und Misserfolg,

erfahren ihre Leistungsgrenzen und wachsen über diese hinaus.

Kognition und Sprache sind verbunden mit Bewegung und Wahrnehmung. Bewegung

lehrt den Körper Rhythmen zu bilden um dann den Spracherwerb anzuregen. Das

Bewegen auf unterschiedlichen Raumebenen und das Erleben der Orientierung in

Raum und Zeit ist Grundlage für das mathematische Grundverständnis.

All dies ist maßgeblich für die Persönlichkeitsentwicklung, die Vertrauensbildung in sich

selbst und andere und ein gesundes Selbstwertgefühl. (http://kindertagesstätte-sterntaler.de/wp-content/uploads/2014/07/P%C3%84DAGOGISCHES-KONZEPT-20140709.pdf)

 

In der Praxis gehe ich täglich mit Ihren Kindern raus, wir laufen auf unterschiedlichen Untergründen, Steinwege, asphaltierte Gehwege, über Wiesen. Es wird auf jeden größeren Stein geklettert und heruntergesprungen, auf einen der beiden Spielplätze stehen balancier Balken, mit Unterstützung klettern die kleinen schon die Rutsche hoch. Ich mache sehr gerne mit den Kindern Bewegungslieder z.B. 1,2,3 im Sauseschritt gehen alle Kinder mit der……….. ist jetzt an der Reihe und läuft an uns vorbei, bücken, strecken, rund umdrehen, 4 mal klatschen, stampfend stehen……. 

Mit Bewegungsliedern fördere ich ebenfalls den Bildungsbereich Sprache und Kommunikation. Bilderbücher unterstützen die Sprachliche Förderung. Ihre Kinder verbinden Bilder mit Worten in dem Sie mit den Augen die Bilder sehen und das Wort zu dem Bild mit den Ohren hören.

Auch die anderen Bildungsbereiche fließen natürlich in meine pädagogische Arbeit mit ein. In allen Bildungsbereichen hole ich Ihre Kinder an dem Entwicklungsstand ab wo es sich gerade befindet und fördere und fordere es dahin gehend, dass es den für Ihn nächsten Entwicklungsschritt gehen kann ohne es dabei unter Druck zu setzen.